Methode

Artgerechte und moderene Lernmethoden


Hunde verständigen sich untereinander durch ihr Ausdrucksverhalten und ihre Körpersprache und diese Signale nutzen wir, um erwünschtes Verhalten zu verstärken.


Wir setzen unsere Mimik, Stimmlage und Körpergesten dazu ein, um dem Hund zu verstehen zu geben, welches Verhalten wir von ihm erwarten und belohnen ihn dafür.


Im Zusammenleben gibt es Regeln, die wir Menschen aufstellen und dem Hund liebevoll und bestimmt aufzeigen.


Damit der Hund die Regeln versteht, werden sie ihm spielerisch und einfach beigebracht. Der Hund orientiert sich dann gerne an seinem Halter, weil er dann eine gute Bindung zu ihm hat. Es entlastet den Hund sehr wenn er spürt, dass sein Halter alles im Griff hat und er entspannt neben ihm sein darf.


Der Hund kann kein Deutsch und um ihm unsere Sprache zu vermitteln, muss der Hund lernen was die einzelnen Worte bedeuten. Hier lernt der Hund bestimmte Worte und Handzeichen mit erwünschtem Verhalten zu verknüpfen. Dies geschieht ohne Druck, sondern mit Verständnis und Geduld. Auch Hunde wachsen an ihren Herausforderungen und stärken damit ihr Selbstbewusstsein.


"Der Hund ist nur so gut, wie der Mensch der ihn führt."